Modellfluginfo
Informationen, Tipps für Anfänger, günstige Angebote und Berichte zum Thema Modellflug

Sony HMZ-T1 - Videobrille für FPV?

Die Sony HMZ-T1 Videobrille ist eine HD 3D Videobrille mit OLED Displays. Soweit hört sich das schon mal sehr beeindruckend an. Der Preis von 800 EUR ist dagegen schon ziemlich abschreckend. Wenn man dann noch bedenkt, dass die Brille dieses Jahr wohl nur noch über Umwegen zu weit über 1000 EUR zu beziehen ist, hat sich das Thema eigentlich schon fast erledigt. 

HD ist für FPV überdimensioniert

Beim FPV-Fliegen wird ein analoges Signal (ein AV-Signal) übertragen. Dabei handelt es sich in unseren Breiten meist um eine PAL Übertragung. Dass diese deutlich schlechter als HD ist, sollte jedem klar sein, der einen HD-Fernseher besitzt. Die benötigte Bandbreite ist allerdings auch deutlich geringer. Eine HD-Brille bringt also deshalb recht wenig, da diese nicht annähernd ausgenutzt werden kann. 

OLED als Qualitätsvorteil

Die HMZ-T1 ist mit OLED-Displays ausgerüstet, also mit organischen LEDs. Genau das ist fürs fliegen interessant, da die größte Macke bei dem derzeitigen Platzhirsch der FPV-Brillen das "schlechte" Display ist. Bei Fatshark-Brillen hat man entweder einen viel zu kleinen Betrachtungswinkel oder unscharfe Ränder. Eine Brille mit brillianter Bildqualität wäre also für viele FPV-Piloten ein Wunsch.

Alternative zur Sony HMZ-T1

Während die HMZ-T1 für FPV Anwendungen offensichtlich völlig überdimensioniert ist, scheint sie für Video-Freaks derzeit erste Wahl zu sein. Zum Preis eines 40 Zoll 3D-Fernsehers bekommt man eine 3D Brille, mit der man sicher gute 3D Filme noch intensiver genießen kann. 

Uns FPV-Piloten bleibt dann noch die Hoffnung, dass die angekündigte Cinemizer OLED preislich attraktiver sein wird und somit einen neuen Maßstab für FPV-Brillen setzen kann.