Modellfluginfo
Informationen, Tipps für Anfänger, günstige Angebote und Berichte zum Thema Modellflug

Alu, CFK, GFK etc. fräsen lassen

Gerade bei Bau von Quadrocoptern oder leistungsfähigen Modellflugzeugen verwendet man viel Aluminium und auch GFK sowie CFK. Kleine Aluteile kann man zur Not auch manuell mit einer Laubsäge und einer Feile fertigen. Sobald die Teile allerdings genauer gemacht werden müssen oder auch großer sein sollen, kann es sich schnell lohnen, auf einen externen Service zu setzen. Davon abgesehen, dass CFK nur sehr schwer bearbeitbar ist, sollte man es grundsätzlich nicht ohne entsprechende Absaugvorrichtungen im eigenen Hobbykeller bearbeiten. 

Was dem Elektroniker der Ätzservice ist, gibt es nun auch für Modellbauer. Der assembly-service Schumacher bietet Lohnfräsen für Modellbauer. Ob Sie nun ein Einzelstück oder eine Kleinserie benötigen, Sie erhalten dort umgehend ein passendes Angebot für die zu fräsenden Teile. Diese können aus Aluminium, GFK, CFK, Hartpapier oder Holz sein. Bis zu einer Größe von 1000 x 500 mm können beliebige Teile gefertigt werden. 

Beim Frässervice wird man auch bezüglich der optimalen Konstruktion beraten und unterstützt. Selbst wenn Sie kein CAD-Programm haben, können Sie auch nur eine ausreichend bemaßte Skizze einsenden. Die kosten setzen sich aus CAD/CAM Kosten, Fräskosten und Materialkosten zusammen.

Dieser Service ist z.B. für folgende Teile optimal:

  1. Motorträger
  2. Centerplates
  3. Kameramechaniken
  4. Ausleger
  5. Anlenkungen
  6. Montageplatten
  7. etc.

Link zum Frässervice für Modellbauer: http://www.assembly-services.de