Modellfluginfo
Informationen, Tipps für Anfänger, günstige Angebote und Berichte zum Thema Modellflug

Der DX8 Sender ist ausreichend

Nachdem Spektrum Anfang des Jahres den ultimativen Supersender DX10 angekündigt hat, der zwei Antennen, Telemetrie und überhaupt alles hat, was ein Sender braucht, ist nun die DX8 zu haben, die zwar nicht so überragend ist, aber dennoch alles kann, was ein normaler Modellbauer braucht. 

Das Angebot an Sendern ist heute so groß, dass jeder vor der Qual der Wahl steht und viele somit Tagelang in Foren stöbern, auf Modellflugzplätzen fachsimpeln und wieder und wieder mit sich hadern, welchen Sender sie nun nehmen sollen.

Die Spektrum DX8 gehört neben der Multiplex RoyalPro derzeit zu den wenigen Sendern, die für fast alle Modellpiloten passen, der nicht auf ein integriertes Telemetrieystem verzichten will und ein günstiges System sucht.

Besser kompakt als hässlich

Sind wir doch mal ehrlich. Auf dem Platz muss die Fernsteuerung etwas hermachen und wenn man sich da die Spektrum DX10 ansieht, fällt die Enscheidung für die DX8 nicht schwer. Ich kann mir nicht vorstellen, dass so ein grottenhäßlicher Sender wie die DX10 in Deutschland erfolgreich platziert werden kann und gleichzeitig frage ich mich, wer die DX8 entworfen hat - sicher nicht der gleiche Designer. Im Vergleich zur DX10 ist selbst die Graupner MC 32 noch hübsch, und das soll was heißen.

Telemetrie bereits eingebaut

Die DX8 hat selbstverständlich bereits eingebaute Telemetrie, über die sich die wichtigsten Funktionen ablesen lassen. Telemetrie ist zwar derzeit eines der am meisten überschätzten Dinge, dass niemand beim Kauf einer neuen Fernsteuerung auf ein funktionierendes integriertes Telemetriesystem verzichten will, ist allerdings auch klar.

Fazit zu Spektrum DX8

Den Fasst Sytemen wegen deren fehlender Telemetrie definitiv vorzuziehen und auch eine echte Alternative zu Multiplex Anlagen stellt die DX8 definitiv dar. Graupner, Robbe oder auch ACT bzw. Jeti sollten sich diese Anlage genau ansehen und im Mittelklassenbereich mindestens gleicziehen, um den Zug nicht zu verpassen.

Hier geht's zur Produktseite