Modellfluginfo
Informationen, Tipps für Anfänger, günstige Angebote und Berichte zum Thema Modellflug

FrSky Empfänger mit Telemetrie

Der FrSky D8R 2,4 GHz Achtkanalempfänger ist mit Telemetriefunktion ausgerüstet. Standardmäßig wird darüber z.B. , wie bei Jeti der RSSI Level ausgewertet, so dass man am Sender ein akustisches Signal bekommt, sobald die Reichweitegrenze erreicht wird. Diese Funktion ist sehr nützlich, um immer die Sicherheit zu haben, dass die Reichweite ausreichend ist.

Normalerweise wiegt der Empfänger mit Gehäuse ca. 15 Gramm. Das Gewicht lässt sich um über die Hälfte reduzieren, wenn man das Gehäuse entfernt und statt dessen einen Schrumpfschlauch um den Empfänger macht. Ich empfehle das übrigens auch deshalb, weil ich der Meinung bin, dass man einen Empfänger grundsätzlich vor dem Einsatz prüfen sollte. Es ist nie auszuschließen, dass Lötstellen nicht optimal sind oder sonstige mechanische Defekte vorhanden sind. 

Telemetriefähigkeit von FrSky

Beim Kauf von FrSkymodulen sollten Sie darauf achten, dass diese auch Telemetriefunktion enthalten. Da die Preise der Empfänger und auch der Sendemodule so extrem günstig sind, sollte die Telemetriemöglichkeit auf jeden Fall eingekauft werden. Zumindest das 2,4 GHz Sendemodul sollte als Telemetrievariante gewählt werden, um  dann Empfänger mit oder eben ohne Telemetrie nutzen zu können. 

Wer FrSky als 2,4 GHz Modul nachrüstet, hat die damit enthaltene Telemetriefähigkeit zwar eingebaut, bekommt aber erst einmal nichts am Display seiner Fernsteuerung angezeigt. Man benötigt also so etwas wie eine Jetibox. Auch für FrSky gibt es inzwischen fertige Telemetrielösungen. 

Flytron bietet z.B. eine fertige Plug & Play Lösung an, die Telemetriedaten, wie z.B. RSSI oder Empfängerspannung an einem separaten Display anzeigt. Ansonsten gibt es für Bastler auch die Möglichkeit, eigene Lösungen zu entwickeln. Das Protokoll ist offen und von FrSky freigegeben.