Modellfluginfo
Informationen, Tipps für Anfänger, günstige Angebote und Berichte zum Thema Modellflug

Handsender oder Pultsender?

Es gibt zwei Arten von Fernsteuerungen: Handsender und Pultsender. Jeder Sender hat Vorteile und Nachteile. Während die einen Piloten auf Pultsender schwören, bevorzugen andere lieber Handsender. Gerade Anfänger stehen oft vor der Frage, in welchen Sendertyp sie investieren sollen. 

In den lezten Jahren haben sich die Handsender bei uns immer mehr durchgesetzt. Während früher noch die kleinen Fernsteuerungen als Handsender verfügbar waren, sind inzwischen auch die Profimodelle als Handsender verfügbar.

Pultsender

Günstiger Pultsender Graupner MC 15
Günstiger Pultsender Graupner MC 15
Guter solider Pultsender mc 3010 von Multiplex
Guter solider Pultsender mc 3010 von Multiplex
Hochwertiger Graupner Pultsender MC 24 mit Weatronic im Pult
Hochwertiger Graupner Pultsender MC 24 mit Weatronic im Pult
Futaba Spitzenmodell Pultsender FX 40 mit Fasst im Pult
Futaba Spitzenmodell Pultsender FX 40 mit Fasst im Pult

Grundsätzlich sind Pultsender größer als Handsender, Sie werden entweder mit Haltebügel direkt umgehängt oder in ein Pult gelegt. Das zusätzliche Senderpult kann, wie in den beiden unteren Fotos er MC 24 und der FX 40 zu sehen auch zusätzlichen Stauraum bieten. So können Sie ggf. auf einen Werkzeugkoffer verzichten und im Pult Werkzeug und Akkus verstauen.

Mit einem Pultsender bzw. mit Pult lässt es sich bequemer fliegen. Sie können die Hände auflegen und so auch längere Zeit ermüdungsfrei steuern. Das ist gerade für größere Modelle und insbesondere für Segler sinnvoll. Ein guter Pultsender zeichnet sich auch dadurch aus, dass er leicht und somit einfacher zu tragen ist. Die Futaba FX-40 ist z.B. merklich leichter als die MC 24, obwohl sie deutlich mehr Komfort bietet.

Ein Pultsender wird in der Regel in einem Koffer transportiert. Platz darf also keine so große Rolle spielen. Zusätlichen Platz hat man dann aber auch im Sender selbst. Wer schon mal ein 2,4 GHz System in einen Pult- und einen Handsender gebaut hat, weiß die Vorteile eines Pultsenders in diesem Zusammenhang zu schätzen. Auch weitere Schalter oder Zusatzelektronik lässt sich in Pultsendern deutlich einfacher einbauen.

Die Bedienung der Knüppel des Pultsenders geschieht nicht über die Daumen, sondern mit zwei oder drei Fingern. Je nach Gewohnheit ist das einfacher und präziser. Das hängt allerdings vom Piloten ab.

Handsender

Handsender Futaba T7C
Handsender Futaba T7C
Günstiger Handsender WFT-09
Günstiger Handsender WFT-09
Handsender Graupner MX16 ifs mit Weatronic im Pult
Handsender Graupner MX16 ifs mit Weatronic im Pult
Futaba T-12 FG Handsender mit Fasst 2,4 GHz
Futaba T-12 FG Handsender mit Fasst 2,4 GHz
Multiplex Royal Evo
Multiplex Royal Evo
Futaba T 14  MZ Handsender mit Carbonpult
Futaba T 14 MZ Handsender mit Carbonpult

Handsender können, wie der Name schon sagt, direkt zwischen den Händen gehalten und entweder per Daumen oder mit zwei bid drei Fingern gesteuert werden. Sie werden entweder frei gehalten, mit einem Riehmen in der Mitte aufgehängt oder in ein Pult gelegt, wie auf dem dritten Foto mit der MX 16 zu sehen ist.

Die kompaktere Form erlaubt auch den platzsparenden Transport ohne Koffer. Für Junge Piloten, die mit dem Fahrrad Flugwiese fahren, ist ein Handsender deshalb besser zu transportieren.

Da die Steuerung Gewöhnungssache ist, bedeutet das nicht, dass man mit einem Handsender schlechter bzw. ungenauer steuern kann. Gerade beim Fliegen mit Hubschraubern, wo man kürzere Flugzeiten hat, sind Handsender besonders beliebt. Muss man viel zum Modell laufen und mit diesem Hantieren oder es Werfen, ist ein Handsender praktischer, da ein Pult hier mehr stört.

Fazit

Wie Sie lesen konnten, haben beide Sendertypen ihre Vorteile. Diese hängen vom Einsatzgebiet und den Vorlieben des Piloten ab. Da ein Handsender mit einem entsprechenden Pult praktisch immer wie ein Pultsender bedient werden, ist er im Zweifel die bessere Wahl. Für Flächenpiloten, die größere Modelle fliegen sind hingegen meist Pultsender erste Wahl. Viel ist aber auch einfach nur Geschmacksache. Ich fliege sowohl mit Hand- als auch mit Pultsender, je nach Modell.