Modellfluginfo
Informationen, Tipps für Anfänger, günstige Angebote und Berichte zum Thema Modellflug

Spektrum Sender DX18

Mit der DX18 stellt Spektrum einen neuen High End Profi Sender auf der Spielwaren Messe in Nürnberg vor. Was die Spektrum DX18 genau kann, steht noch nicht fest. Sicher ist, sie wird ein Profi Sender der Oberklasse. Nicht nur Spektrum, sondern auch Multiplex stellt dort einen neuen Sender aus. 2012 wird somit wohl das Jahr der neuen Profi Sender. Interessant ist das vor allem, da die DX10 noch nicht ausgeliefert ist und nun bereits die DX18 angekündigt wird. 

Die Technik

Selbstverständlich ist die DX18 mit einem DSMX System ausgerüstet. Im Vergleich zu DSM2 Systemen ist das DSMX System ein 2,4 GHz Frequenz-Hopping Sytsem, welches die belegten Frequenzen sehr schnell wechselt und so Doppelbelegung der Kanäle praktisch ausschließt. Schade ist allerdings, dass der Sender überhaupt noch eine externe Sendeantenne hat. Multiplex macht es mit dem Profi TX Sender vor, wie man es macht und hat eine interne Antenne. Zu bemerken ist allerdings, dass neben der externen Antenne noch ein interne Antenne verbaut ist. Die DX18 hat also zwei Sendeantennen. Wir kenne den Einsatz von zwei Antennen bereits von ACT oder auch Weatronic. Der Vorteil von zwei Antennen ist vor allem, dass Polarisationsproblem vermieden werden. Im DX 18 Sender von Spektrum ist die zweite interne Antenne versetzt angeordnet, so dass man öfters eine optimale Polarisation und somit einen besseren Empfang hat. Die Reichweite wird dabei zwar nicht erhöht, die Störsicherheit aber verbessert.

Funktionsumfang der DX18

Der Sender ist mit 18 Proportionalkanälen ausgestattet, so dass zumindest im Flugmodellbereich niemand an die Grenzen kommen sollte. Der Modellspeicher ist über SD Karte unbegrenzt erweiterbar, was man heute allerdings auch erwarten kann. Jede Begrenzung der Modellspeicher ist nur der Preisdifferenzierung geschuldet.

Telemetrie

Neben der integrierten Telemetrie über das Display, kann auch über ein iPad®, ein iPod Touch® oder ein iPhone® die Telemetrie genutzt werden. Ein Empfängeradapter und eine App erlauben es, aus den Geräten eine Telemetrieanzeige zu machen. Nach dem ganzen Telemetriehype hat sich herausgestellt, dass man doch vor allem Fliegen will und es praktisch unmöglich ist, während des Fliegens auf das Display zu schauen, um sinnvoll Telemetriedaten ablesen zu können. Graupner löst das mit integrierter Sprachausgabe, Multiplex hat jetzt ein externes Sprachausgabemodul. Telemetrie lässt sich im größeren Umfang also vor allem durch den Copiloten überwachen. Bei FPV Fliegern ist das anders, die haben alle Daten direkt über ein OSD im Bild.

Bedienung des Senders

Die Bedienung gescheit, wie z.B. bei einer MX 22 über links angeordnete Taster und eine Drehrolle auf der rechten Seite. Positiv ist, dass es sich noch um echte Schalter mit Druckpunkt handelt und nicht, wie um die neuen Graupner MX Bedienelemente, die bereits auf Berührung reagieren. Neben den rechts und links angeordneten Drehgeber befinden sich oben noch ausreichend Schalter für Zusatzfunktionen. Zwischen den Knüppflaggregaten ist allerdings erstaunlich wenig verbaut. Den Platz hätte man noch besser nutzen können. 

DX18 Handsender Senderdesign

Vom Design handelt es sich um einen Handsender. Während die DX10 mich mehr an das schielende Opossum, als an einen gut gestalteten RC Sender erinnert, ist das Design der DX8 Design sehr angenehm und gefällig. Die DX18 schließt vom Design an die DX8 an, übernimmt allerdings eine Antenne, wie sie bei der DX10 eingesetzt wird. Das Display ist monochrom und etwas größer als bei den anderen Handsendern ausgelegt zudem verfügt das Display über eine Hintergrundbeleuchtung. Oben ist die DX18 eckiger. Durch das metallische Design macht die Spektrum DX18 einen guten wertigen Gesamteindruck. Im Gegensatz zur DX8 wirkt die DX18 etwas aufgeblähter und nicht ganz so knackig.

Bilder vom neuen Sender

Inzwischen sind erste Bilder von der Spektrum DX18 aufgetaucht. Diese können Sie auf der Facebook-Seite von Modellsport Schweighofer anschauen. Aber auch Spektrum selbst hat bereits ein Bild der DX18 online.

Preise und Liefertermin

Der offizielle Preis des DX18 Senders von Spektrum liegt inzwischen vor. Preislich soll die DX18 bei für 799 Doller zu bekommen sein. Es ist also damit zu rechnen, dass der Preis in EUR so bei 600 EUR bis 700 EUR liegen wird. Da die Handsender und nun auch die Pultsenderserie allerdings praktisch fertig sind, sollte sich ein neues Sendermodell, das auf einer bestehenden Fernsteuerung basiert allerdings innerhalb von Monaten realisieren lassen, so dass der Liefertermin durchaus noch in 2012 sein kann. Hinsichtlich der sich nun überschlagenden Senderankündigungen bleibt es also spannend: Jeti, Multiplex und nun Spektrum. Das deutlich steigende Angebot schlägt sich hoffentlich auf den Preis nieder.