Modellfluginfo
Informationen, Tipps für Anfänger, günstige Angebote und Berichte zum Thema Modellflug

Flächenkreisel

Ein Kreisel, auch Gyro genannt, hilft Ihnen als Modellpilot, das Modellflugzeug auch bei schweren Bedingungen einfach zu kontrollieren. 

Einbau des Kreisels

Der Kreisel wird zwischen den Empfänger und das zu stabilisierende Servo geklemmt und neutralisiert so die äußeren Störeinflüsse durch Gegensteuerung über das Servo. Es legt also eigene Signale über das Steuersignal des Piloten.

Funktion des Kreisels

Der Kreisel wird dazu eingesetzt, eine Achse so zu stabilisieren, dass sich das Modellflugzeug nicht um diese Achse dreht, solange kein Steuersignal kommt. Da ein Kreisel nicht die absolute Position erkennt, sondern immer nur Beschleunigungen misst, kann er keinen Autopiloten ersetzen, sondern nur ein Hilfsmittel zur Steuerung sein. 

Head-Lock, Heading-Modus

Unter Head-Lock versteht man die Fähigkeit, die Ursprungsposition wieder zu erreichen. Das bedeutet, dass der Kreisel nicht nur dämpfende Eigenschaft hat, sondern das Kompensationssignal so lange abgibt, bis das Modell wieder an der Ursprünglichen Position ist. Auch im Head-Lock Modus driftet ein Kreisel früher oder später. Meist ist das allerdings völlig unbedeutend, da der Pilot kaum über längere Zeit auf eigene Steuersignale ganz verzichtet.

Kreiselarten

Während früher noch mechanische Kreisel im Einsatz waren, haben sich heute die robusteren und inzwischen sehr günstigen Piezo-Kreisel durchgesetzt. Bereits für wenige EUR bekommt man kleine Piezo-Kreisel, die für einfache Modelle völlig ausreichen. Wenn die Ansprüche besonders hoch sind, macht es durchaus Sinn, auf einen teureren aber hochwertigeren SMM Kreisel zu setzen. Diese haben ein temperaturstabileres Verhalten, sowie ausgezeichnete Head-Lock Eigenschaften.

Verbreitung bei Modellfliegern

Während praktisch alle Modellhubschrauber mit einem Kreisel die Hochachse (über den Heckrotor) stabilisieren, haben sich Kreisel bei Modellflugzeugen nie wirklich durchgesetzt und während die einen ihre Segler nicht mehr ohne Flächenkreisel in die Böhen schmeißen wollen, sehen Modellbau-Puristen darin lediglich ein unnötiges Hilfsmittel für ungeübte Piloten.

Alternativen zu einem Kreisel

Soll ein Flächenkreisel aus Sicherheitsgründen beim Erlernen oder bei sehr wertvollen Modellen eingesetzt werden, kann ein optischer Autopilot, der ein Modell über mehrere Achsen stabilisiert auch eine sinnvolle Alternative sein. Gerade für Anfänger empfehle ich zur Stabilisierung eine optischen Autopiloten, der genau wie ein Kreisel auch über den Sender stufenlos zugeschaltet werden kann.