Modellfluginfo
Informationen, Tipps für Anfänger, günstige Angebote und Berichte zum Thema Modellflug

Die DJI Naza Quadrocopter Steuerung ist kompakt, und dennoch sehr leistungsfähig. Neben sehr guten Stabilisierungseigenschaften enthält sie auch zusätzlich noch eine Gimbal Steuerung, um eine Kamera zu stabilisieren. Programmiert wird die Steuerung über eine Software, die man sich kostenlos runterladen kann. Um diese zu nutzen, muss man sich allerdings registrieren, was nicht jedem gefallen wird. Die Steuerung ist in wenigen Minuten konfiguriert und funktioniert auf Anhieb wunderbar. Bei meinem 40 cm Standard Copter musste ich nichts speziell einstellen. Neben Quadrocopter werden auch Hexacopter unterstützt. Zusätzlich zur Steuerung wird noch eine BEC System mitgeliefert. Das DJI Naza kann ohne spezielle Vibrationsdämpung eingebaut werden, da die Sensoren intern schwingungsgedämpft aufgehangen sind. 

Wer einen S-Bus Empfänger von Futaba hat, kann die Steuerung direkt an den S-Bus anschließen. Einen Summensignal Empfänger kann man leider nicht nutzen. Das ist schade, da spezielle Empfänger mit Summensignal deutlich kompakter sind.

Über einen Luftdrucksensor kann der Quadrocopter die Höhe sehr stabil halten. Ich hatte noch keine Copter-Steuerungung bei der ich nur mit der Rechten Hand über längere Zeit steuern konnte. Wer einen Quadrocopter zum rumturnen sucht, der kommt mit einem KK oder Wii Copter deutlich günstiger weg, wer sich allerdings auf's FPV-Fliegen konzentrieren will, der bekommt mit dem DJI Naza eine sehr gute Plug & Play Steuerung. Für den Preis gibt es zwar demnächst auch den APM 2 mit GPS. Dieser ist allerdings eher etwas für Bastler. Der DJI Naza hingegen kann ohne Programmierung von jedem einfachst eingebaut und geflogen werden.